Nachwuchssportler im neuen Trikot

Generalversammlung der "RSV Staubwolke" Oberkirch-Haslach.

Zur diesjährigen Hauptversammlung hatte der Radsportverein Staubwolke e.V. Oberkirch-Haslach am vergangenen Freitag in das Hotel-Restaurant „Renchtalblick" Oberkirch geladen.

Der Vorsitzende Stefan Benz eröffnete mit seinem Bericht die Generalsversammlung. Nach einem langen Weg wurde ein neues Trikot in modernem Design vorgestellt. Stefan Benz bedankte sich bei den Sponsoren, denn ohne sie wäre es nicht möglich gewesen, eine neue Teambekleidung für den Verein zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig wurde angeregt den aktuellen Sponsoren das Trikot beim 1. Kids- und Tälercup in Hausach vorzustellen.

Martin Hund ging auf die Rennerfolge von Lukas End ein, dem der Aufstieg in die A-Klasse als Bundesligafahrer gelang. Das Radsporttalent kann sich nun mit den besten Amateur-Radsportlern messen. Lukas End fährt für das Team Heimat regionale und überregionale Rennen. Auch die jüngsten Nachwuchsfahrer werden von Martin Hund angeführt. Er betonte, dass ihm die mit Spaß fundierte Ausbildung der Kinder am Rad sehr wichtig ist. Die Mädchen und Jungen haben schon Rennerfahrung mit dem Mountainbike und dem Rennrad durch verschiedene Teilnahme an MTB- und Crossrennen u.a. auch im Elsaß. Gleichzeitig regte er an, dass es toll wäre, wenn in der Nähe ein Pumptrack für die radsportbegeisterte Kinder- und Jugendliche zur Verfügung wäre.

Der Jugendwart Karl-Heinz Kutz blickte auf verschiedene Rennerfolge des letzten Jahres zurück. Sarah Hägele erreichte in der Gesamtwertung des Kids Cup den guten 4. Platz.

Ebenfalls die Tälercup Gesamtplatzierungen von Sven Treyer auf dem 1. und Yannik Kutz auf dem Platz 3. erhielt regen Beifall.

Der größte Erfolg war sicherlich in Singen als im Rahmen der 15. UCI Weltmeisterschaften beim Hegau Bike Marathon das Trio Patrick Kohler, Johannes Ebert und Philipp Braun in der Team-Cup Wertung souverän den 1. Platz belegte.

In seinem Bericht ging er näher auf die umfangreiche Jugendarbeit ein, in welcher viele Aktionen über das letzte Jahr genannt wurden. Die Höhepunkte waren sicherlich die Trainingstage im Pfälzer Wald und das Mountainbike-Testival in Brixen.

Auch Silvi Schnurr-Klumpp lobte die einzelnen Rennfahrer und deren Erfolge in der letzten Rennsaison. Ihr großes Anliegen ist es ihre Trainings- und Rennsporterfahrung an die Renntruppe weiterzugeben. Betonte wurden die erfolgreichen Ergebnisse von Yannik Kutz und Patrick Kohler, wie auch Philipp Braun und Johannes Ebert bei den verschiedenen Marathonveranstaltungen.

Andreas Hägele erläuterte einen sehr guten Kassenbericht.

Derzeit bestehen noch Rennterminüberschneidungen beim traditionellen Staubwolkerennen in Oberkirch-Haslach, das im Juli stattfinden soll. Gemeinsam wird nach einem passenden Termin gesucht, damit es auch bei Fußball Weltmeisterschaft nicht zu Terminkollisionen kommt. Das neue Jahresprogramm wird auf der Homepage unter RSV-Staubwolke.de vorgestellt. Ebenso erfolgt ein Verweis auf gemeinsame Ausfahrten ins benachbarte Elsass, MTB Testival in Brixen und weitere Rennveranstaltungen.

Der Ortsvorsteher Jürgen Mussler bedankte sich über die Einladung zur Generalversammlung . Er freut sich den Nachwuchs in der neuen Teamkleidung zu sehen, welche auch ihm sehr gut gefallen. Das Geschehen der Staubwolke verfolgt Herr Mussler aufmerksam in der Presse. Zum Abschluss wünscht er allen eine gute Radsaison 2018.

Nach dem Ende des offiziellen Teils wurden von Thomas Kohler Bilder und Videos der Höhepunkte des letzten Sportjahres gezeigt.


KHK